FERNANDO ALONSO FÄHRT FÜR TOYOTA GAZOO RACING

TOYOTA GAZOO Racing bestätigte heute den Fahrerkader für die FIA Langstrecken Weltmeisterschaft (WEC) 2018-19, sowie das Engagement von Fernando Alonso.

Das Team hat die offizielle Nennung beim Automobile Club de l’Ouest eingereicht und wird an allen acht WM-Läufen der Saison 2018-19 mit zwei Hybrid-Rennwagen teilnehmen, mit dem Ziel die 24 Stunden von Le Mans und die WEC-WM zu gewinnen.

TOYOTA GAZOO Racing wird erneut die bewährten, 1.000 PS starken TS050 HYBRID an den Start bringen, die 2017 bei fünf von neun WM-Läufen siegreich waren. Die Weiterentwicklung der Hybridtechnologie bleibt ein wesentliches Element innerhalb von TOYOTA’s Partizipation am Langstreckensport und Bestandteil des allgemeinen Strebens des Unternehmens immer weiter verfeinerte Straßenfahrzeuge anzubieten.

Der Fahrerkader für die beiden TS050 HYBRID gilt wie folgt als offiziell bestätigt: Mit der Startnummer sieben werden – unverändert – Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López antreten.

Im TS050 HYBRID Nummer acht wird es neben Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima mit dem zweifachen Formel 1-Weltmeister Fernando Alonso den einzigen Neuzugang geben.

Der 36-jährige Fernando wird sein LMP1-Renndebüt im Mai in Spa-Francorchamps feiern und an allen WM-Läufen der Saison 2018-19 teilnehmen, die sich nicht mit seinen Verpflichtungen in der Formel 1 überschneiden.

Anthony Davidson, der 2017 neben Sébastien und Kazuki fünf Siege bei neun Starts erringen konnte, wird weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Teams bleiben und seine weltmeisterliche Erfahrung als Ersatz- und Entwicklungsfahrer beisteuern.

Der zweifache Le Mans-Sieger Alex Wurz wird dem Team weiterhin in beratender Funktion und als Markenbotschafter zu Seite stehen, da er in dieser Funktion seit 2016 einen beachtlichen Beitrag leistet.

Akio Toyoda, President, TOYOTA Motor Corporation „Ich freue mich schon auf die Fortschritte, die TOYOTA GAZOO Racing machen wird, wenn unsere Fahrer und alle Team-Mitglieder all das, was sie im Langstreckensport gelernt haben, zusammen mit Fernando’s Erfahrung in die Waagschale legen werden. Das gesamte Team ist über diese Chance weiter zu wachsen begeistert. Mit der Herausforderung an den WEC Langstreckenrennen teilzunehmen, darunter auch über die Respekt einflößenden Landstraßen während der 24 Stunden von Le Mans zu fahren, wird TOYOTA GAZOO Racing gemeinsam mit Fernando alles daran setzen, der Konkurrenz davonzufahren.”

Hisatake Murata, Team President: „Diese WEC-Saison wird einzigartig werden, denn sie wird zwei Ausgaben der 24 Stunden von Le Mans beinhalten, worauf wir uns alle freuen. Ich denke unsere Fahrerkader ist extrem stark mit tiefreichenden Stärken. Fernando kommt zwar als Rookie in die WEC, aber er ist schnell und bringt Erfahrung aus vielen Jahren an der Spitze seines Sports mit. Wir freuen uns alle darauf mit ihm zu arbeiten, aber im Langstreckensport ist Teamwork gefragt und wir wissen, dass alle unsere Fahrer auf einem hohen Niveau arbeiten. Ich möchte Anthony für seine professionelle Einstellung unter schwierigen Umständen danken. Er bleibt ein starker Bestandteil unseres Fahrerkaders und wird in dieser Saison gut zu tun haben.”

Fernando Alonso: „Ich bin sehr erfreut, dass ich nun erstmals an den 24 Stunden von Le Mans werde teilnehmen können. Ein Rennen, das ich seit längerem alljährlich aufmerksam verfolge und ich hatte immer diese Ambition einmal daran teilzunehmen. Der Langstreckensport ist etwas ganz anderes, als Formelautos zu fahren und es ist daher eine interessante Herausforderung. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Sébastien und Kazuki und darauf von ihnen zu lernen, sind sie doch beide erfahrene Langstreckenpiloten. Ich habe zwar Lernbedarf, aber ich bin bereit für diese Herausforderung und kann kaum erwarten, dass es endlich losgeht.”

Stellungnahme von Akio Toyoda in Gänze:

„Ich will ein LMP1-Auto fahren…”

„Ich will an Le Mans teilnehmen…”

“Ich will siegen…”

Zu Fernando Alonso sage ich: Vielen Dank dafür, dass die Wahl des Partners, mit dem dieser Le Mans-Traum Wirklichkeit werden soll, auf Toyota fiel.

Ich find es extrem aufregend, dass Fernando, der so viele Schlachten in zahlreichen Rennen geschlagen hat und dabei Dinge erlebte, wie keiner in unserem Team, nun für TOYOTA GAZOO Racing fahren wird.

Ich glaube, dass mit Fernando für unser Team am Start, auch unsere Autos weiter verbessert werden.

Ich freue mich schon auf die Fortschritte, die TOYOTA GAZOO Racing machen wird, wenn unsere Fahrer und alle Team-Mitglieder all das, was sie im Langstreckensport gelernt haben, zusammen mit Fernando’s Erfahrung in die Waagschale legen werden. Das gesamte Team ist über diese Chance weiter zu wachsen begeistert.

Mit der Herausforderung an den WEC Langstreckenrennen teilzunehmen, darunter auch über die Respekt einflößenden Landstraßen während der 24 Stunden von Le Mans zu fahren, wird TOYOTA GAZOO Racing gemeinsam mit Fernando alles daran setzen, der Konkurrenz davonzufahren.

Über alledem steht unser Ziel, unseren Kunden immer bessere Autos anbieten zu können und ich hoffe, dass wir diesen Anspruch als gemeinschaftlich Ambition in unser aller Herzen tragen werden.

Wir heißen Fernando willkommen, zusammen mit Sebastien, Kazuki, Mike, Kamui und José Teil des Fahrer-Sextetts sein, mit dem TOYOTA GAZOO Racing die gesetzten Ziele erreichen will.

Ich freue mich auch über die Unterstützung aller für TOYOTA GAZOO Racing, so auch in dieser Saison.

Vielen Dank.