Hermann Gassner jr. siegt bei ADAC Rallye Deutschland und festigt damit seine Tabellenführung in der TOYOTA GAZOO Racing Trophy

  • Hermann Gassner jr. mit 289 Punkten in Führung
  • „Brody“, Jacques Derenne und Olivier Muytjens siegen in der SP3 Klasse bei VLN5 und VLN6
  • Alex Fielenbach auf Platz 3 weiterhin in Schlagdistanz

Hermann Gassner jr. (GT86 CS-R3) konnte seine Führung in der TOYOTA GAZOO Racing Trophy durch zwei aufeinanderfolgende Siege weiter ausbauen. Sein erster Platz in der Klasse R2/R3 bei der ADAC Wartburg Rallye brachte ihm 45 Punkte auf dem Punktekonto ein. Einen besonderen Erfolg erzielte er bei der ADAC Rallye Deutschland in der Klasse R2/R3. Seit 2002 gehört die Rallye zu den jährlich stattfinden Läufen der FIA Rallye Weltmeisterschaft (WRC) und addierte aufgrund der langen Distanz ganze 65 Punkte zur Trophy-Wertung von Hermann Gassner jr. „Wir haben drei Tage lang bei der ADAC Rallye Deutschland gegen namhafte Teams gekämpft und sind entsprechend glücklich über den Sieg“, betont Hermann Gassner jr. „Nachdem wir zu Beginn der Saison mit Problemen zu kämpfen hatten, ging es seitdem steil bergauf, was sich durch die Siege in den letzten drei Läufen auch zeigt“, fügt er hinzu.

„Brody“, Jacques Derenne und Oliver Muytjens vom Team Pit Lane – AMC Sankt Vith (GT86 CS-Cup) waren ebenfalls erfolgreich und verdienten sich durch die Siege in der Klasse SP3 bei VLN5 und VLN6 insgesamt 77 Punkte. Damit stehen sie aktuell auf Platz 2 mit insgesamt 206 Punkten in der Tabelle der TOYOTA GAZOO Racing Trophy. Den dritten Platz belegt Alex Fielenbach (GT86 CS-V3) mit 157 Zählern, der durch konstant gute Positionen in der RCN und der VLN wichtige Punkte sammeln konnte.

Die Teilnehmer der TOYOTA GAZOO Racing Trophy können Serienübergreifend bis zu zehn Ergebnisse werten lassen. Mindestens jedoch fünf. Dem Sieger winkt am Ende der Saison ein Preisgeld von 35.000 Euro und ein Toyota C-HR, der von TOYOTA Deutschland zur Verfügung gestellt wird. Der zweite Platz ist mit 25.000 Euro und der dritte Platz mit 20.000 Euro dotiert. Tabellenführer Hermann Gassner jr. unterstreicht: „Wir starten von Beginn an mit dem TOYOTA GT86 CS-R3 und waren von Anfang an überzeugt von diesem Fahrzeug. Insbesondere der tiefe Schwerpunkt und die nahezu unkaputtbaren Bremsen zahlen sich immer wieder aus. Der Sieg bei der TOYOTA GAZOO Racing Trophy wäre das i-Tüpfelchen dieser Motorsport-Saison.“

Florian von Hasselbach, Senior Engineer Customer Motorsport: „Es freut uns natürlich sehr, dass so viele TMG-Kundenfahrzeuge an der TOYOTA GAZOO Racing Trophy teilnehmen. Alle drei verfügbaren GT86-Kundenfahrzeugtypen auf den ersten drei Plätzen sprechen für ein funktionierendes Wertungssystem. Ein Saisonhighlight für den Tabellenführer Hermann Gassner jr. war sicher der Sieg bei der ADAC Deutschland Rallye, durch den er seinen Vorsprung in der Trophy-Wertung weiter vergrößern konnte. Olivier Muytjens wiederum fuhr auf der Nordschleife des Nürburgrings die beste Rundenzeit, die ein GT86 CS-Cup dort jemals im Rahmen der VLN gefahren ist – nämlich 9:40,019 Minuten!“

Rechtefreies und hochauflösendes Bildmaterial sämtlicher Motorsportaktivitäten sind für mediale Verwendung abrufbar unter www.toyota-motorsport-photos.com.

Folge TMG auf Facebook (www.facebook.com/ToyotaMotorsport), Twitter (@TMGOfficial) oder Instagram (toyotamotorsportgmbh), sowie unserer Homepage unter www.racingbytmg.com