Kazuki Nakajima

Bei Kazuki Nakajima möchte man glauben, TOYOTA und der Motorsport seien bereits Teil seiner genetischen Anlagen. Der Sohn des früheren Formel-1-Fahrers Satoru Nakajima, der bereits beim TOYOTA-Debüt in Le Mans im Jahre 1985 zum Fahrerkader gehörte, begann seine Karriere schon in einer heimischen TOYOTA-Formel-Rennserie und arbeitete sich bis in die Formel 1 vor. Als erster Japaner holte er beim Grand Prix von Monaco WM-Punkte. Aber auch in anderen Kategorien hatte er seinen Speed und seine Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt und bestätigte seine Kompetenz nach der F1-Zeit in bekannten japanischen Rennserien. In der Super Formula etwa zählt er nach mehreren Meistertiteln nach wie vor zu den Titelaspiranten. Auch in Le Mans schrieb er schon ein Kapitel japanischer Motorsport-Geschichte, als er 2014 als erster Fahrer aus dem Land der aufgehenden Sonne die Pole Position herausfuhr. Der erste Sieg auf dem Circuit de la Sarthe erfolgte allerdings erst vier Jahre – und einige Dramen – später.

Fahrer Info
Geboren 11 January 1985, Okazaki, Japan
Wohnort Tokyo, Japan
Familienstand Single
Grösse 1.75m
Gewicht 62kg
Hobby Football, sightseeing
Haustiere
Lieblingsspeise Spanish and Japanese
Lieblingsstrecke Fuji, Silverstone
Größter Erfolg Winning the 2018 Le Mans 24 Hours
Karriere
  • 2010 - 2019
    • 2018
      Le Mans 24 Hours (TOYOTA GAZOO Racing): 1st
    •  
      Super GT (TOM’S): 6th (1 win)
    •  
      Super Formula (TOM’S): 6th
    • 2017
      Le Mans 24 Hours (TOYOTA GAZOO Racing): 8th
    •  
      World Endurance Championship (TOYOTA GAZOO Racing): 3rd (5 wins)
    •  
      Super GT (TOM’S): 6th (1 win)
    •  
      Super Formula (TOM’S): 5th (1 win)
    • 2016
      Le Mans 24 Hours (TOYOTA GAZOO Racing): N/C
    •  
      WEC (TOYOTA GAZOO Racing): 8th
    •  
      Super Formula (TOM’S): 6th
    • 2015
      Le Mans 24 Hours (TOYOTA Racing): 8th
    •  
      WEC (TOYOTA Racing) : 7th
    •  
      Super Formula (TOM’S): 2nd.
    • 2014
      Le Mans 24 Hours (TOYOTA Racing): DNF (poleman)
    •  
      WEC (TOYOTA Racing) : 8th
    •  
      Super GT (TOM’S): 5th (2 wins)
    •  
      Super Formula (TOM’S): 1st (2 wins)
    • 2013
      Le Mans 24 Hours (TOYOTA Racing): 4th
    •  
      WEC (TOYOTA Racing): 4th (1 win)
    •  
      Super GT (TOM’S): 3rd (2 wins)
    •  
      Super Formula (TOM’S): 4th (2 wins)
    • 2012
      Le Mans 24 Hours (TOYOTA Racing): DNF
    •  
      WEC (TOYOTA Racing): 13th (1 win)
    •  
      Formula Nippon (TOM’S): 1st
    • 2011
      Formula Nippon (TOM’S): 2nd
    •  
      Super GT (TOM’S): 7th
  • 2000 - 2009
    • 2009
      Formula 1 (Williams): 20th
    • 2008
      Formula 1 (Williams): 15th
    • 2007
      GP2 Series (DAMS): 6th
    •  
      Formula 1 (Williams): 22nd (one race)
    • 2006
      Formula 3 Euro Series (Manor): 7th
    •  
      Macau Grand Prix (Manor): DNF
    • 2005
      Japanese Formula 3 Championship (TOM’S): 2nd
    •  
      Macau Grand Prix (TOM’S): 5th
    •  
      Super GT (apr): 8th
    • 2004
      Japanese Formula 3 Championship (TOM’S): 5th
    •  
      Macau Grand Prix (TOM’S): 13th
    • 2003
      Esso Formula Toyota: 1st
  • 1990 - 1999
    • 1999
      Suzuka Kart Championship, ICA class: 1st
    • 1998
      Began his career in karts