TOYOTA GAZOO RACING KOMPLETTIERT FAHRERKADER

TOYOTA GAZOO Racing gab heute den endgültigen Fahrerkader für die Saison 2017 bekannt. Yuji Kunimoto und Nicolas Lapierre verstärken bei den Läufen in Spa-Francorchamps und Le Mans Team.

Yuji and Nicolas werden sich mit Stéphane Sarrazin beim zweiten und dritten Rennen der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft (WEC) 2017 am Steuer des dritten TS050 HYBRID mit der Startnummer neun abwechseln.

Yuji gilt nach acht Saisons in der Japanischen Super GT Meisterschaft bereits als erfahrener Langstreckenpilot, doch Schlagzeilen machte der 26-jährige so richtig mit dem Titelgewinn in der japanischen Super Formel Meisterschaft 2016 gegen deutlich erfahrenere Konkurrenten. Der einstige Meister der Japanischen Formel 3 wird – nebst einer weiteren Saison in der Super GT – dem Formelsport auch 2017 erhalten bleiben und die Titelverteidigung in der offiziell „Super Formula” genannten Top-Rennserie Japans anstreben.

Für Nicolas ist es die Rückkehr in ein ihm bestens bekanntes Umfeld, denn der 32-jährige Franzose fuhr bereits von 2012 bis 2014 für das Team und errang in der WEC die ersten Erfolge mit Hybridantrieb für TOYOTA. Seither gilt er als einer der Topfahrer in der LMP2-Wertung, errang zwei Klassensiege in Le Mans und gewann2016 die LMP2-Fahrerwertung in der WEC.

Mit der heutigen Ankündigung ist der Fahrerkader von TOYOTA GAZOO Racing nun für 2017 komplett. Wie bereits im Januar bekanntgegeben, wird das Fahrzeug mit der Startnummer sieben von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López pilotiert, während sich Sébastien Buemi, Anthony Davidson und Kazuki Nakajima im Cockpit der Startnummer acht abwechseln.

Toshio Sato, Team President: „Ich freue mich sehr Yuji und Nicolas für dieLäufe in Spa und Le Mans in unserem Fahrerkader willkommen zu heißen. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit ihnen neben einem so erfahrenen Fahrer wie Stéphane ein starkes Trio in der #9 am Start haben werden. Wir kennen Nicolas gut und sind stets in Kontakt geblieben. Er ist ein sehr schneller Fahrer, der weiß, worauf es in Le Mans ankommt. Ich bin daher sicher, dass er sich sehr schnell und mühelos im Team einleben wird. Yuji ist ein vielversprechender Fahrer, der sein Können und seine Entschlossenheit im japanischen Motorsport bereits unter Beweis gestellt hat. Bei Testfahrten erwies er sich als konstant schnell und als ein Teamplayer, ich bin daher zuversichtlich, dass er sich schnell an die Anforderungen in der WEC eingewöhnen wird.“

Yuji Kunimoto: „Für mich wird ein Traum wahr. Ich hätte nie erwartet, dass ich eines Tages für ein Team wie TOYOTA in Le Mans antreten würde, umso entschlossener bin ich diese Chance optimal zu nutzen. Der erste Test mit dem TS050 HYBRID hat viel Spaß gemacht, ein wirklich beeindruckendes Auto. Die LMP1 und die europäischen Langstreckenrennen werden eine ganz neue Erfahrung für mich sein, umso härter arbeite ich daran, möglichst viel vom Team und meinen neuen Teamgefährten zu lernen.”

Nicolas Lapierre:„Es ist großartig wieder Teil von TOYOTA zu sein und ich möchte dem Team für das Vertrauen danken. Ich freue mich schon darauf wieder einen LMP1-Rennwagen zu fahren, zumal sich die Autos doch erheblich entwickelt haben, seit ich zuletzt den TS040 HYBRID in 2014 gefahren bin. Spa steht gewissermaßen schon vor der Haustür und ich konzentriere mich daher mit meiner Vorbereitung bereits auf die bevorstehende Saison. Ich habe in der Vergangenheit schon einmal einen Podiumsplatz in Le Mans mit TOYOTA errungen, das Ziel ist daher eindeutig diesen Erfolg in diesem Jahr zu wiederholen.”