TOYOTA RACING BESTÄTIGT FAHRERKADER FÜR 2015

WEC 6 Hours of The Circuit of the AmericasTOYOTA Racing kann heute mit großer Freude die Fahreraufstellung als weitgehend unverändert für die FIA WEC Langstrecken Weltmeisterschaft 2015 bestätigen.

Das Team wird mit zwei TS040 HYBRID-Rennwagen bei allen acht WM-Läufen der Saison die WM-Titel in der Fahrer- und Konstrukteurs-Wertung verteidigen.

TOYOTA Racing wird als Titelverteidiger 2015 die Startnummern 1 und 2 auf ihren Autos tragen und mit einer optimierten Kombination der beiden Fahrer-Trios antreten.

Mit der #1 werden natürlich die Weltmeister Anthony Davidson und Sébastien Buemi antreten, denen heuer Kazuki Nakajima zur Seite gestellt wird. Alex Wurz, Stéphane Sarrazin und Mike Conway werden sich die #2 teilen.

Über die Rolle des Test- und Ersatzfahrers wird es in den kommenden Wochen eine gesonderte Mitteilung geben.

Die heutige Ankündigung ist Beweis für die große Zufriedenheit des Teams mit den Leistungen sowie Einstellung und Einsatzbereitschaft seiner Piloten, die allesamt eine bedeutende Rolle in der so erfolgreichen WM-Teilnahme 2014 spielten.

Diese Bekanntgabe erfolgt am selben Tag, an dem TOYOTA den Einstieg in die Rallye Weltmeisterschaft zur Saison 2017 hin ankündigt. TOYOTA Racing möchte daher die Verbundenheit zum Langstreckensport betonen und vermerkt wissen, dass dieses Engagement fortgesetzt und nicht vom WRC-Projekt beeinflusst werden wird.

Yoshiaki Kinoshita, Team President: „Wir freuen uns sehr, unsere Fahreraufstellung für 2015 bestätigen zu können. Wir arbeiten bereits mit allen unseren Fahrern seit längerer Zeit und es haben sich hieraus sehr starke Bindungen entwickelt. Diese Stabilität und Kontinuität ist Bestandteil unserer jüngsten Erfolge und waren daher auch eine Priorität bei der Planung für 2015 und darüber hinaus. Anhand der 2014 gemachten Erfahrungen haben wir uns dazu entschlossen die Fahrer-Kombinationen etwas zu modifizieren. Wir denken, das wird sich positiv auf die Leistung auswirken, da die Fahrstile so am besten zueinander passen. Jeder unserer Fahrer war in WM-Läufen siegreich und wir sind guter Dinge, dass sie in der kommenden Saison und darüberhinaus weitere Erfolge einfahren werden.”

TS040 HYBRID #1:

Anthony Davidson
Geboren 18. April 1979, Hemel Hempstead, Groß-Britannien
Le Mans-Debüt 2003
Le Mans-Starts 7
Le Mans-Erfolg P2 (2011)
WEC-Starts 17
WEC-Siege 5
Bester WEC-Endrang P1 (2014)

Sébastien Buemi
Geboren 31. Oktober 1988, Aigle, Schweiz
Le Mans-Debüt 2012
Le Mans-Starts 3
Le Mans-Erfolg P2 (2013)
WEC-Starts 13
WEC-Siege 5
Bester WEC-Endrang P1 (2014)

Kazuki Nakajima
Geboren 11. Januar 1985, Okazaki, Japan
Le Mans-Debüt 2012
Le Mans-Starts 3
Le Mans-Erfolg P4 (2013)
WEC-Starts 16
WEC-Siege 2
Bester WEC-Endrang P8 (2014)

TS040 HYBRID #2:

Alex Wurz
Geboren 15. Februar 1974 in Waidhofen an der Thaya, Österreich
Le Mans-Debüt 1996
Le Mans-Starts 8
Le Mans-Erfolge Sieger (1996 & 2009)
WEC-Starts 20
WEC-Siege 5
Bester WEC-Endrang P3 (2012)

Stéphane Sarrazin 2. November 1975, Alès, Frankreich
Le Mans-Debüt 2001
Le Mans-Starts 13
Le Mans-Erfolge Zweiter (2007, 2009 & 2013)
WEC-Starts 24
WEC-Siege 2
Bester WEC-Endrang P3 (2013)

Mike Conway
Geboren 19. August 1983, Sevenoaks, England
Le Mans-Debüt 2013
Le Mans-Starts 1
Le Mans Erfolge
WEC-Starts 10
WEC-Siege 1
Bester WEC-Endrang P7 (2013)