Vorstellung der TOYOTA GAZOO Racing Trophy

2019 geht die TOYOTA GAZOO Racing Trophy in ihre zweite Saison und bietet den Besitzern von GT86 Renn- und Rallyeautos erneut die Chance, europaweit um Punkte und Preisgelder in Höhe von insgesamt 80.000 Euro zu kämpfen.

Das Konzept der Trophy – sprich: der Verzicht auf ein spezifisches technisches Reglement sowie auf jegliche Form von Einschreibegebühren – hat sich im Premierenjahr bewährt, sodass der Ausrichter, die TOYOTA Motorsport GmbH (TMG), zur Saison 2019 nur minimale Änderungen vorgenommen hat. Diese beschränken sich auf eine gleichmäßigere Verteilung der Preisgelder sowie eine Anpassung der Punktevergabe, um die Chancengleichheit zwischen Rallye- und Rennfahrern weiterhin zu gewährleisten.

Zur Teilnahme zugelassen sind die drei von TMG hergestellten Motorsport-Kundenmodelle auf Basis des GT86: die Rennwagen CS-V3 und CS-Cup sowie die Rallyeversion namens CS-R3. Um die Teilnahme möglichst flexibel zu gestalten, können alle Fahrzeuge in mehreren Veranstaltungsserien europaweit eingesetzt werden. Die Vergabe von Wertungspunkten erfolgt nicht nur anhand von Resultaten, sondern auch in Relation zur Größe und Stärke des Teilnehmerfeldes.

Für die TOYOTA GAZOO Racing Trophy werden die 10 besten Ergebnisse des jeweiligen Teilnehmers während der Saison 2019 herangezogen. Wertungszeitraum ist der 1. März bis 30. November 2019. Das Preisgeld wird unter den fünf bestplatzierten Fahrern verteilt: 30.000 Euro gehen an den Sieger, 20.000 Euro an den zweitplatzierten Fahrer, 15.000 Euro an den Dritten, 10.000 Euro an den Vierten und 5.000 Euro an den Fünften. Überreicht werden die Preise bei einer zentral organisierten Jahressiegerehrung.

Mit den GT86 Rundstreckenfahrzeugen können Trophy-Punkte in jeder beliebigen Meisterschaft in Europa errungen werden, in der die Autos den jeweiligen technischen Reglements entsprechen. TMG geht davon aus, dass 2019 erneut zahlreiche Fahrzeuge bei der VLN, RCN und dem 24-Stunden-Rennen am Nürburgring an den Start gehen werden. Darüber hinaus werden sich GT86 CS-Cup und CS-V3 in Meisterschaften wie der DRNT oder FIA CEZ messen.

Rallyefahrer können ebenfalls an jeder in Europa stattfindenden Veranstaltung teilnehmen. Die für die Trophy zu erzielende Punktzahl richtet sich hierbei danach, wie der Teilnehmer im Vergleich zu anderen R3-Autos abschließt, was sicherstellt, dass den TMG-Kunden innerhalb der diversen Rallye-Starterfelder Flexibilität gewährleistet wird. Das Rallyemodell GT86 CS-R3 wird die TOYOTA Flagge in verschiedenen europäischen Ländern hochhalten.

In beiden Disziplinen, Rundstrecke wie Rallye, wird die Dauer bzw. die Distanz der Veranstaltungen und die Zahl der Teilnehmer einen Einfluss auf den Umfang der jeweils zu vergebenden Punktzahl haben. Die maximal zu erzielende Punktzahl pro Veranstaltung liegt bei 75 Zählern. Diese kann bei einem Klassensieg bei einem Langstreckenrennen von mindestens 8 Stunden oder einer Rallye mit mindestens 200 WP-Kilometern erreicht werden, wenn mindestens fünf Fahrzeugen in der Wertungsklasse gestartet sind.

Weitere Informationen zur TOYOTA GAZOO Racing Trophy finden Sie unter www.RacingByTMG.com.