NEUE ÄRA MIT NEUZUGANG IM FAHRERKADER

Kamui Kobayashi (JPN)   Toyota Hybrid Racing World Endurance Championship. 6 Hours of Fuji. 8th-11th October 2015. Fuji Speedway, Japan.

TOYOTA GAZOO Racing stellte heute seinen Fahrerkader vor, mit dem das Team eine neue Ära in der Langstrecken Weltmeisterschaft (WEC) einläutet.

Ein komplett neu entwickelter TS050 HYBRID-Rennwagen wurde für diese Saison entwickelt und weist bedeutende Modifikationen in allen Bereichen auf, darunter am Monocoque, dem Motor und demHybridsystem, um so den ambitionierten Leistungsvorgaben des Teams gerecht zu werden.

An der Fahrerfront werden die 2014er Weltmeister Anthony Davidson und Sébastien Buemi, für die zweite Saison in Folge durch Kazuki Nakajima unterstützt.

Im zweiten Fahrzeug wird der ehemalige TOYOTA Formel 1-Werksfahrer Kamui Kobayashi den vom aktiven Motorsport zurückgetretenen Alex Wurz ersetzen und damit zusammen mit Stéphane Sarrazin und Mike Conway den TS050 HYBRID pilotieren.

Die Startnummern für die Saison 2016 werden am 5. Februar durch den Automobile Club de l’Ouest. Ausrichter der WEC sowie den 24 Stunden von Le Mans, preisgegeben.

Durch die Beförderung von Kamui wurde der Posten des Test- und Ersatzfahrers frei. Die Neubesetzung in dieser Position sowie die kompletten technischen Details werden im Rahmen der Vorstellung des TS050 HYBRID am 24. März  in Paul Ricard, Frankreich bekanntgegeben.

Der aktualisierte Fahrerkader wurde heute zuvor bei einer TOYOTA-Pressekonferenz in Tokio, Japanverkündet. Gleichzeitig wurde auch die neue visuelle Identität von TOYOTA GAZOO Racing enthüllt.

Neben einem aktualisierten Logo wurde  eine komplett neue Fahrzeuglackierung vorgestellt. Vorerst ist das neue schwarz-weiß-rote Design noch auf einem 2015er Ausstellungsfahrzeug zu sehen und wird  für den TS050 HYBRID noch geringfügig modifiziert. Diese neue Farbgebung trägt der im Mai vergangenen Jahres vorgenommenen Namensänderung des Teams auf TOYOTA GAZOO Racing Rechnung, ein Begriff, der die zunehmende Bedeutung des Motorsports im Hause TOYOTA unterstreicht.

Toshio Sato, Team Präsident: „Auch in der Saison 2016 werden wir auf einen starken Fahrerkader vertrauen können. Kamui hat bei Testfahrten gezeigt, wie schnell und engagiert er ist, also war es doch relativ einfach sich für ihn als Ersatz für Alex zu entscheiden. Wir wissen, dass er neben Stéphane und Mike gute Arbeit leisten kann. Anthony, Sébastien und Kazuki haben oft genug bewiesen, wie schnell sie sind, also denke ich, dass wir zwei sehr starke Fahrertrios an den Start bringen, die sich auch ergänzen. Mit einem komplett neuen Auto steht uns 2016 eine wichtige Saison bevor. Und ich glaube, dass wir die richtigen Fahrer und das geeignete Auto haben, um Erfolge einfahren zu können.“

Anthony Davidson: „Ich kann den Start in die neue Saison kaum erwarten, vor allem wegen dem komplett neuen Auto, von dem wir hoffen, dass es uns wieder an die Spitze der WEC-Tabelle befördert. Dass wir in unserem Auto als Fahrertrio weitermachen, ist sehr gut. Ich habe ein großartiges Arbeitsverhältnis mit Sébastien und Kazuki, also erwarte ich, dass wir in diesem Jahr gemeinsam um Siege kämpfen werden.”

Sébastien Buemi: „Ich bin froh und auch stolz darauf eine fünfte Saison als TOYOTA-Fahrer in der WEC zu bestreiten und ich freue mich schon auf diese Herausforderung. Bei Langstreckenrennen geht es um Teamwork und ich denke, dass Anthony, Kazuki und ich ein wirklich starkes Trio sind. Ich arbeite gerne mit ihnen zusammen und ich bin nun startklar.”

Kazuki Nakajima: „Es ist großartig abermals neben Anthony und Sébastien Teil dieses Teams zu sein. Wir haben in der so schwierigen Saison 2015 gemeinsam eine Menge dazugelernt, also glaube ich, dass wir in dieser Saison stärker denn je sein werden. Wir sind alle motiviert den TS050 HYBRID zum Erfolg zu verhelfen und alle Arbeiten hart daran, um dies zu erreichen.”

Stéphane Sarrazin: „Ich bin wirklich stolz darauf Teil des TOYOTA-Teams in der WEC zu sein, denn hier herrscht ein großartiger Teamgeist und wir geben immer alles. Ich freue mich darauf mit Mike und Kamui zu fahren. Mit Mike klappte die Zusammenarbeit gut und ich bin sicher, dass das mit Kamui nicht anders sein wird. Er ist ein schneller Fahrer und wir haben alle drei den gleichen Siegeswillen.”

Mike Conway: „Im vergangenen Jahr hatte ich meine erste volle Saison hinter‘m Steuer eines LMP1-Boliden auf vielen unterschiedlichen Rennstrecken, daher wurde ich auch mit jedem Rennen stärker. Jetzt kann ich die neue Saison kaum erwarten, um all diese dazu gewonnene Erfahrung einzusetzen. Ich möchte Kamui in unserem Auto willkommen heißen, ich freue mich, dass er nun mit an Bord ist und auf die Zusammenarbeit mit ihm.”

Kamui Kobayashi: „Ich bin begeistert jetzt ein LMP1-Einsatzfahrer zu sein und möchte TOYOTA für diese Chance danken. Ich habe den TS040 HYBRID ein paarmal getestet und das war ein sehr eindrucksvolles Auto, vor allem der Vortrieb durch das Hybrid-System war unglaublich. Jetzt kann ich es kaum erwarten zu erleben, wie sich das neue Auto fährt. Ich bin sicher, dass wir damit einen großen Schritt nach vorn machen und wieder an der Spitze mitkämpfen werden. In einem LMP1-Rennen zu fahren wird eine neue Erfahrung für mich werden und ich freu mich schon sehr darauf. Ich werde eine Menge dazulernen müssen, aber ich weiß, dass meine Teamkollegen mir dabei zur Seite stehen und ich bin sicher, dass ich von Beginn an konkurrenzfähig sein werde. Jetzt konzentriere ich mich erst einmal darauf mich für die neue Saison optimal vorzubereiten, damit ich für Silverstone vollends bereit bin.”